Erdnussbutterwaffeln

Rezept Erdnussbutterwaffeln

Waffeln muss ich gar nicht anpreisen, oder? Denn was gibt es besseres als Waffeln, richtig? Kennst du jemanden, der keine Waffeln mag? Also ich nicht! Rhabarber, okay, mag nicht jeder. Spargel auch nicht. Aber Waffeln? Jeder liebt Waffeln. Waffeln sind wie die drei Fragezeichen im Foodbereich. Jeder liebt sie. Na gut, es gibt bestimmt auch Menschen, denen die drei Fragezeichen egal sind. Aber gibt es Menschen, denen Waffeln egal sind? Hast du einen besseren Vergleich? Was gibt es noch, was alle Menschen lieben? Jetzt hab ich es! Welpen! Also, Waffeln sind wie Welpen. Jeder liebt sie.
Diese Waffeln sind auf jeden Fall nicht nur sehr liebenswert, sondern auch richtig heftig! Das muss ich leider zugeben. Eine Waffel entspricht wahrscheinlich einer Tagesmahlzeit. Aber hey, muss man nur einmal am Tag essen und kann sonst weiter faulenzen. Auch nicht schlecht, oder? Also, es lohnt sich wirklich! I promise! Ich meine, es sind Waffeln! Okay, vielleicht habe ich nach der Verspeisung dieser Waffeln selbst etwas ausgesehen wie eine Waffel. Aber nur vielleicht. Und nur etwas. So. Und jetzt lass und endlich frühstücken!

Zutaten

Für ca. 3 Stück
2 Eier
90 g Butter, weich
40 g Zucker
1 Prise Salz
100 g Mehl
1/2 Backpulver
75 ml Milch
3 EL Erdnussbuttercreme

Rezept Erdnussbutterwaffeln

Zubereitung

  1. Eier, Butter, Zucker und Salz in eine Schüssel geben und gut verrühren.
  2. Mehl mit Backpulver vermischen und mit der Milch unter Rühren zum Teig geben.
  3. Die Erdnussbuttercreme unterrühren.
  4. Das Waffeleisen heizen. Teig im Waffeleisen verteilen und für einige Minuten backen. Fortführen bis kein Teig mehr vorhanden ist.
  5. Die Waffeln mit allem möglichen dekorieren. Hier habe ich Nutella, Erdnussbuttercreme, Rolos und gesalzene Erdnüsse auf den Waffeln verteilt.

Für Pinterest:

Liebe Grüße

Unterschrift

10 Kommentare zu „Erdnussbutterwaffeln

Kommentar verfassen