Käsekuchen mit Kirschen

Omas Käsekuchen mit Kirschen

Meine Weihnachts-/ Neujahrspause ist vorbei und ich melde mich in aller Frische zurück. In aller Frische ist vielleicht etwas übertrieben, so nen bisschen Urlaub hätte ich ja gerne schon wieder. Wenn man sich erst mal an die freien Tage gewöhnt hat, fällt es erst mal wieder schwerer, in den Arbeitsalltag einzusteigen. Mir geht es jedenfalls so, vielleicht geht es dir ja anders.
Starten möchte ich mit einem leckeren Kirschkäsekuchen. Seit ich den Käsekuchen mit Pflaumen gebacken habe, bin ich ja mega begeistert von Obst im Käsekuchen. Davor durfte nichts anderes außer Käsekuchen meinen Käsekuchen berühren. Da war ich sehr strikt. Okay und es durfte auch nur Omas Käsekuchen sein, bloß kein anderer, ging gar nicht. Es ist immer noch das Grundrezept von Omas Käsekuchen, aber ich stehe nun Obst im Käsekuchen toleranter gegenüber. Wahnsinn, oder? Könnte ich vielleicht gleich als Neujahrsvorsatz verkaufen, oder? Mein Vorsatz für 2018, ich gebe jedem Käsekuchen eine Chance! Und was ist dein Vorsatz für 2018?

Meinen absoluten Käsekuchentipp verrate ich dir jetzt auch: Abends backen und über Nacht im Ofen abkühlen lassen! Versuch es mal!

Zutaten

für eine Springform mit 20cm Durchmesser
Kirschen 2/3
4 Eier
130 g Butter
250 g Zucker
1 kg Schichtkäse
75 g Grieß
1x Vanille Soßenpulver
1 TL Backpulver
1 Prise Salz

etwas Puderzucker

Zubereitung

  1. Die Kirschen abgießen und abtropfen lassen.
  2. Die Eier trennen, das Eiweiß im Kühlschrank parken.
  3. Das Eigelb mit Butter und Zucker in eine Schüssel geben und mit einem Handrührgerät verrühren.
  4. Den Schichtkäse sieben (ja, ist wichtig, damit es keine Klümpchen gibt) und dann unter die Ei-Butter-Zucker-Masse rühren.
  5. Grieß, Soßenpulver, Backpulver und Salz miteinander vermischen, dann zu den restlichen Zutaten geben und verrühren.
  6. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen, dann vorsichtig unter den Teig heben.
  7. Die Springform mit Butter o.Ä. fetten, den Teig in die Form geben, gleichmäßig verteilen, aber zur Mitte hin höher streichen. Die abgetropften Kirschen auf dem Teig verteilen.
  8. Im vorgeheiztem Ofen bei 200° C Ober-/ Unterhitze für ca. 60 Minuten backen. Nach 50 Minuten mal nach dem Bräunungsgrad schauen und den Kuchen evtl bei der restlichen Backzeit mit Alufolie bedecken.
  9. Im Ofen abkühlen lassen, am besten über Nacht.
  10. Mit Puderzucker bestreuen und schmecken lassen.

 

Käsekuchige Grüße

Unterschrift

6 Kommentare zu „Käsekuchen mit Kirschen

Ich freue mich über deine Meinung:

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.