Lebkuchen-Bratbirnen-Torte

Naked Cake Lebkuchen Bratbirne Karamell

Es gibt Torte! Meine Oma hatte Geburtstag und hat sich von mir eine Torte gewünscht, das kam mir sehr gelegen, denn ich verschenke gerne Selbstgemachtes, habe aber so langsam all meine Kreativität beim Basteln und Werken ausgeschöpft. Aber Torten mache ich sehr gerne *Überraschung*, da kann ich mich ausleben. Leider habe ich aber nicht so viele Möglichkeiten dazu, denn so eine Torte muss ja auch erst mal gegessen werden. Also war der Wunsch meiner Oma eine total Win Win Situation, wie man ja so schön sagt.

Wie du sehen kannst, ist es ein Naked Cake geworden. Die Tortenböden haben winterlichen Lebkuchengeschmack, dazu eine Mascarpone-Quark-Creme, Bratbirne und Karamellsoße. Und hätte ich im Physikunterricht besser aufgepasst, wäre mir vielleicht auch von Anfang an klar gewesen, dass es schwierig sein würde zwei schwere Birnen auf nur eine Seite der Torte zu stellen. Hab ich aber nun mal nicht. Und wenn in meinem Kopf festgelegt ist, dass beide Birnen auf einer Seite stehen, dann müssen beide Birnen auf einer Seite stehen. Schluß. Aus. Basta. Nun gut, die Birnen wollten nicht so wie mein Kopf, aber Versuch macht kluch, zum  Glück hat man als Hobby-Bäckerin immer Holzstäbchen in der Schublade und so konnte ich die Torte vor dem Umkippen bewahren. Obwohl ich zugeben muss, dass ich sie zwischendurch am liebsten einfach hätte umkippen lassen, weil das bestimmt auch sehr schöne Fotos gewesen wären, aber dann wäre Oma bestimmt traurig gewesen und das möchte ja auch keiner.

Naked Cake Lebkuchen Bratbirne Karamell

Zutaten:
5 Eier
250 g Butter
350 g braunen Zucker
300 ml Sahne
500 g Mehl
2 Tl Backpulver
1 Päckchen Vanillezucker
2 El Kakao
1 El Lebkuchengewürz
1 El Ahornsirup
1 Prise Salz

Für die Creme:
250 g Mascarpone
250 g Quark, fettarm
250 g Puderzucker
Schuss Zitronensaft

Für die Bratbirnen:
200 g Birnen
50 g Butter
100 g Zucker
75 ml Weißwein
1 Tl Lebkuchengewürz
1 El Stärke

Für die Karamellsoße:
220 g Zucker
25 ml Wasser
75 ml Sahne
25 g Butter

Für die Deko:
2 Birnen
Holzstäbchen

Zubereitung:

  1. Für die Böden Eier, Butter, Zucker, Vanillezucker und eine Prise Salz in eine Schüssel geben und verrühren.
  2. Backpulver, Lebkuchengwürz und Kakao mit dem Mehl vermischen und mit der Sahne unter Rühren zum Teig geben. Dann den Sirup hinzugeben und verrühren.
  3. Den Teig in drei Teile teilen, jeden Teil in eine gefettete Springform geben und gleichmäßig verteilen. Ich habe eine Form mit dem Durchmesser 18 cm genommen. Dann die Teige im vorgeheiztem Ofen bei 180° C Ober-/ Unterhitze für ca. 45 Minuten backen lassen. Mit einem Holzstäbchen testen, ob der Kuchen fertig ist, wenn kein Teig mehr am Stäbchen klebt, kann der Kuchen aus dem Ofen und abkühlen.
  4. Für die Bratbirnen die Birnen waschen, vierteln, entkernen und in kleine Stücke schneiden.
  5. Die Butter in einem Topf schmelzen, den Zucker hinzugeben und verrühren. Wenn die Masse anfängt braun zu werden, die Birnen hinzugeben, alles verrühren und mit dem Weißwein ablöschen. Die Birnen köcheln lassen, dann die Gewürze hinzugeben und zum Schluß die Stärke. Wenn nicht mehr wirklich Flüssigkeit vorhanden ist, die Bratbirnen in eine Schüssel geben und abkühlen lassen.
  6. Für die Creme alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit einem Handrührgerät aufschlagen. Der Puderzucker sollte gesiebt sein. Die Creme kühl stellen, bis sie gebraucht wird.
  7. Jetzt bauen wir die Torte. Ich mag gerne dicke Tortenböden, wem sie zu dick sind, der kann sie auch noch mal teilen und mehr Cremeschichten machen. Zuerst einen Tortenboden, dann die Creme auf dem Boden verteilen. Ich habe sie mit einem Spritzbeutel aufgetragen, das finde ich bei Naked Cakes schöner. Die Hälfte der Bratbirnen auf der Creme verteilen. Den zweiten Boden auf die Creme und die Bratbirnen legen. Mit Creme bestreichen, Bratbirnen belegen und den letzten Tortenboden darauf legen. Den letzten Boden mit Creme bestreichen (bzw. aufspritzen). Die Torte kühl stellen.
  8. Die Holzspieße in die Birnen stecken.
  9. Für die Karamellsoße, den Zucker mit dem Wasser in einen Topf geben. Ab und zu rühren und warten, bis der Zucker sich aufgelöst hat und die Masse anfängt braun zu werden. Den Topf vom Herd geben, die Sahne zügig hinzugießen und verrühren. Dann die Butter im Karamell schmelzen.
  10. Die Birnen in die Torte stecken.
  11. Die Birnen und die Torte mit der Karamellsoße begießen.

Naked Cake Lebkuchen Bratbirne Karamell

Wie findest du die Torte? Wäre es auch eine Torte für dich?

Liebe Grüße

Unterschrift

17 Kommentare zu „Lebkuchen-Bratbirnen-Torte

  1. Wow, sieht die toll aus!
    Wahnsinn! Da hat Oma sich aber bestimmt riesig gefreut, oder?

    Die wäre genau nach unserem Geschmack und ist direkt Mal gespeichert.
    Mein Mann mag nämlich partout keine Buttercreme, da wäre das ja perfekt. 😊

    Liebe Grüße 🤗

    Gefällt 2 Personen

  2. Ein richtiges Kunstwerk!! Wer weiß, vielleicht wäre es ja sogar hinderlich gewesen, wenn Du im Physikunterricht genauer hingehört hättest ;-). Da hätte der Verstand vielleicht gesagt: geht ja eh nicht. Und so hast es einfach voller Elan ausprobiert und Deiner Oma und uns einen Augen- bzw. Gaumenschmaus serviert, der den physikalischen Gesetzen trotzt ;-).

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s