Selbstgemachtes Knäckebröd

Selbstgemachtes Knäckebrot

Ja, du hast richtig gelesen: Knäckebröd! Knäckebröd ist das schwedische Wort für Knäckebrot, na, wer hätte das jetzt gedacht? Knäckebröd kommt ursprünglich aus Schweden, jedenfalls sagt das Wikipedia und auch Ikea ist in der Hinsicht ziemlich überzeugend. Du hast vielleicht schon mitbekommen, dass ich einen kleinen Faible für Skandinavien habe, daher wusste ich sofort, dass ich an der Blogparade „So schmeckt der Norden“ von „Mahtava! Der finnische Food & Design Blog“ teilnehmen muss und das mach ich mit diesem unglaublich leckeren und auch gesundem Knäckebröd. Das Ursprungsrezept für Knäckebröd habe ich vor ein paar Jahren auf Chefkoch entdeckt und seitdem immer wieder gemacht und verändert. Besonders toll finde ich daran, dass man es sehr stark variieren kann und so ständig anderes Knäckebröd ensteht. Ich steh auf Vielfalt und Abwechslung. Mein heutiges Knäckebröd gibt es mit Avocado und Tomate. Damit hat man einen tollen Start in den Tag, kann gut den Arbeitstag überstehen oder ganz einfach den Tag damit ausklingen lassen.

Selbstgemachtes Knäckebrot

Zutaten für ein Blech:
80 g Dinkelmehl
70 g Haferflocken
20 g Leinsamen
20 g hellen Sesam
2 El Walnussöl (oder jedes beliebige andere Öl)
1/2 Tl Meersalz
1/4 Tl Chiliflocken
250 ml Wasser

Selbstgemachtes Knäckebrot

Selbstgemachtes Knäckebrot

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten bis auf das Wasser in eine Schüssel geben, dann etwas Wasser hinzugeben und mit einem Schneebesen verrühren, dann den Rest vom Wasser unterrühren.
  2. Ein Backblech mit Backpapier belegen und den Teig gleichmäßig darauf verteilen.
  3. Das Knäckebröd im vorgeheiztem Ofen bei 180° C Ober-/Unterhitze für ca. eine Stunde backen, bis es braun und knusprig ist. Jeder Ofen und jedes Blech ist anders, wenn du zum Beispiel ein eher kleines Blech hast, ist der Teig dicker und muss dementsprechend länger backen.
  4. Nach 15 Minuten im Ofen, das Knäckebröd aus dem Ofen nehmen und mit einem Pizzaroller in Stücke schneiden. Das ist wichtig, denn nach dem Backen geht das nicht mehr. Dann weiterbacken lassen.
  5. Jetzt kann das Knäckebröd mit allem was das Herz begehrt belegt werden. Ich habe Avocado in Streifen und Tomaten in Scheiben geschnitten, alles auf das Knäckebröd legen und mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken bestreuen.

Selbstgemachtes Knäckebrot

Liebe Grüße

Unterschrift

Merken

Merken

Merken

22 Kommentare zu „Selbstgemachtes Knäckebröd

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s