Pizza Pizza

Pizza

IMG_1845_kl

Pizza Pizza! Gibt es jemanden der Pizza widerstehen kann? Also ich kann es nicht, so ne richtig knusprige, lecker belegte Pizza ist schon was tolles.

Und gar nicht so schwer selber zu machen, nur etwas zeitintensiver. Aber es lohnt sich, versprochen. Ich habe heute zwei Pizzavarianten für euch, einmal eine vegetarische Pizza Pesto und eine mit Rucola und Schinken. Der Teig und die Zutaten reichen für zwei mittelgroße Pizzen. Für den Belag mache ich nur ungefähre Angaben, jeder mag seine Pizza ja unterschiedlich voll und dicht belegt.

Zutaten Hefeteig:
275 g Mehl
12,5 g frische Hefe
125 ml Wasser
3 El Öl
1 TlSalz
1 Tl Zucker

Zutaten für den Belag der Pizza Pesto:
3-4 El Pizzatomaten
Mozzarella
Tomaten
grünes Pesto
rote Zwiebeln
Kräuter

Zutaten für den Belag der Pizza mit Rucola und Schinken:
3-4 El Pizzatomaten
Tomaten
rote Zwiebeln
Rucola
Bauernschinken
Parmesan
Kräuter

IMG_1840_kl

Für den Hefeteig das Mehl in eine Schüssel geben und in der Mitte eine Mulde formen. Das Wasser erhitzen bis es lauwarm ist. Den Finger muss man noch eintunken können ohne sich zu verbrennen. Dann die Hefe im Wasser auflösen. Dieses Gemisch in die Mehlmulde geben und dazu einen Teelöffel Zucker. Das Mehl nach und nach von der Seite in die Mulde schieben und verkneten bis ein Vorteig entsteht. Ein Handtuch über die Schüssel legen, diese an einen warmen Ort stellen und den Vorteig 15 Minuten gehen lassen. Danach Öl und Salz hinzugeben und gut durchkneten. Das geht leichter auf einem Brett als in der Schüssel. Und damit meine ich mindestens zehn Minuten lang kneten. Wenn der Teig noch zu ölig ist, etwas mehr Mehl dazugeben. Und schön kneten und kneten und kneten. Versucht eine gleichmäßige Kugel zu formen. Danach den Teig wieder in eine Schüssel geben, gut zudecken und für zwei Stunden an einem warmen Ort ruhen lassen.

Nach der Ruhe- und Gehzeit den Teig in zwei Teile teilen und jetzt ganz wichtig, nicht ausrollen, sondern drücken, ziehen, schwingen, aber nicht ausrollen, sonst geht die ganze Luft raus. Zieht den Teig so dünn wie möglich, wenn man schon durchgucken kann, ist es zu dünn. Nun kann der Pizzaboden belegt werden.

IMG_2099_kl

Für die Pizza Pesto die Zwiebel in Ringe schneiden und den Mozzarella und die Tomaten in Scheiben. Die Pizzatomaten auf den Boden geben und mit Kräutern bestreuen. Nun die Pizza mit den Zwiebeln, Tomaten und Mozzarella belegen und dann vereinzelt Pestohäufchen auf die Pizza geben.

Den Ofen auf die höchste Temperatur stellen und das Backblech mit in den Ofen geben, damit es mit aufheizt. Wenn der Ofen vorgeheizt ist, die Pizza auf das Backblech legen und in die unterste Schiene schieben. Dort darf sie für circa 10 Minuten backen.

IMG_1833_kl

Für die andere Pizza Zwiebeln und Tomaten kleinschneiden. Den Pizzaboden mit Pizzatomaten bestreichen und würzen. Hier könnt ihr jetzt aussuchen, ob ihr Tomaten und Zwiebeln vor dem Backen auf die Pizza macht oder danach. Dann die Pizza wie oben beschrieben backen. Nach dem Backen die restlichen Zutaten wie Rucola, schinken und Parmesan auf die Pizza legen.

Schon sind die Pizzas fertig und können verputzt werden. Was ist eure Lieblingspizza?

Unterschrift

13 Kommentare zu „Pizza Pizza

  1. Ohje jetzt hab ich Hunger😊
    Danke für deinen schönen Bericht!!
    Ja auch ich liebe Pizza und Co…..ich war bestimmt mal im früheren Leben Italienerin ….denn könnte es jeden Tag essen !
    Wünsche einen schönen Sonntag
    Lg Sandra

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s