Nicecream

Gestern waren Moritz und Jan von ScopeBerlin bei mir zu Besuch und wir haben zusammen Nicecream gemacht. Das klingt jetzt ganz schön banal, war aber doch etwas aufregender. Es wurde nämlich gefilmt und live bei Facebook gesendet. Erstaunlicherweise habe ich gar nichts durch die Küche geschmissen, wie mir das sonst beim Backen immer passiert. Ich bin ja schon lange Fan von Nicecream, es ist einfach so schnell, lecker und auch noch gesund und auch die beiden Jungs konnte ich von dieser veganen Eis-Variante überzeugen. Die Grundlage ist gefrorene Banane und mit allen zusätzlichen Zutaten kann man sich dann einfach austoben. Alles geht, nichts muss, außer vielleicht die gefrorene Banane. Und wenn man – so wie ich – eigentlich nicht so ein großer Bananenfan ist, dann ist Nicecream trotzdem das richtige, die Banane muss nur mit genug anderem Obst kombiniert werden. Ich habe heute drei Varianten für euch – Schoko-, Mango- und Himbeernicecream. Entschuldigt bitte die Mengenangaben, ich habe es einfach nach Gefühl gemacht. Anstatt Mandelmilch könnt ihr zum Beispiel auch Kokosmilch benutzen. Ihr seht, es gibt massig Variationsmöglichkeiten.

zutaten

Zutaten:
Schoko (1 Portion):
1 gefrorene Banane
etwas Mandelmilch
1 Tl Kakao
eine handvoll Haselnüsse

Mango (2 Portionen):
1 gefrorene Banane
etwas Mandelmilch
etwa eine Müslischale gefrorene Mango
Zimt

Himbeer (2 Portionen):
1 gefrorene Banane
etwas Mandelmilch
etwa eine Müslischale gefrorene Himbeeren
Vanillezucker

Die Zubereitung ist bei allen Varianten die gleiche. Die Banane friert ihr am besten am Tag vorher in Scheiben geschnitten ein. Am Stück friert sie nicht. Sobald es an die Zubereitung geht, die gefrorene Banane mit einem Schluck Mandelmilch pürieren. Dafür braucht ihr einen leistungsstarken Mixer bzw. Pürierstab. Wenn euer Mixer nicht so stark ist, ist das kein Problem, lasst die Banane und die gefrorenen Früchte einfach etwas antauen. Zu der pürierten Bananen die restlichen Zutaten geben und weitermixen bis ihr eine schöne cremige Masse habt. Und das war es auch schon. Die Nicecream in eine Schüssel geben, nach Belieben mit Toppings bedecken und genießen. Total schnell, einfach, günstig, gesund, lecker und perfekt für dieses Sommerwetter. Und wenn ihr euch anschauen möchtet, wie wir die Nicecream gemacht haben, dann könnt ihr das entweder auf der ScopeBerlin Facebookseite (ihr müsst etwas nach unten scrollen) oder auf ihrer Homepage. Dort bekommt ihr auch einen kleinen Einblick in meine vollgestopfte Küche.

Liebe Grüße

Unterschrift

7 Kommentare zu „Nicecream

  1. Du liebst die Mumins! Ich auch ❤ Und: der Video-Beitrag ist Klasse! Nicecream kannte ich auch noch nicht – wird ausprobiert. Kann man auch sehr sehr reife Bananen dafür einfrieren oder wird das geschmacklich dann eher nicht so lecker?

    Gefällt 1 Person

    1. Wer ist dein Lieblingsmumin? Ich bin ja absoluter Fan von der kleinen Mü, obwohl ich die finnischen Bezeichnungen lieber mag, also pikku myy ☺️ danke dir und danke, dass du es abgeschaut hast ☺️ ich habe es noch nie mit sehr reifer Banane probiert, wüsste aber nicht, warum es nicht schmecken sollte 🙂

      Gefällt mir

      1. Vor der kleinen Mü hatte ich als Kind tatsächlich Angst 😀 Ich mag wirklich immer noch Mumin & das Snorkfräulein am liebsten 🙂
        Das mit der überreifen Banane ist übrigens in Arbeit & ich werde sehen, ob man das essen kann 😉 Dir noch einen schönen Sonntag =)

        Gefällt 1 Person

  2. Das ist ja ein netter Beitrag, das probiere ich aus (sollte dank gefrorener Himbeeren im Kühli a flott gehen). Ich liebe es, wenn ich nicht erst zum Einkaufen los muss.
    Ach ja, pinn mal am besten deine Steckerleiste weiter oben fest. Ich weiß ja, dass man (fast) nie genug Steckdosen in der Küche hat, der Sicherheitsfuzzi in mir hat das aber sofort gesehen.
    Lieben Gruß
    Ilka

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s