{Weihnachtsplätzchen} Schokoladenmakronen

Schokoladenmakronen

Der nächste Beitrag aus der Reihe „altes Rezept – neue Fotos“, heute mit leckeren Schokoladenmakronen. Das Raffinierte daran? Kandierte Mandeln! Überhaupt nicht schwer zu machen und richtig lecker. Torten, Cupcakes, Schokolade, kann ich alles links liegen lassen und ignorieren, aber bei Plätzchen ist das unmöglich. Die verschwinden wie von Zauberhand. Geht dir das auch so?

Zutaten:

250 g Mandeln
250 g Puderzucker
3 Eiweiß
2 EL Zucker
2 EL Kakao

Zubereitung:

  1. Zuerst müssen die Mandeln kandiert werden. Dafür den Zucker in der Pfanne erhitzen und dann die Mandeln dazugeben. Immer schön rühren und den ganzen Zucker an den Mandeln verteilen. Gut aufpassen, dass die Mandeln nicht anbrennen.
  2. Die drei Eiweiß steif schlagen, dann den Puderzucker und den Kakao unterrühren. Jetzt die abgekühlten kandierten Mandel hinzufügen und gut unterheben.
  3. Mit zwei Teelöffeln kleine Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech machen.
  4. Diese dann circa 17 Minuten bei 180° C Ober-/Unterhitze backen lassen. Aus dem Ofen nehmen, abkühlen und schmecken lassen.

Was sind deine Lieblingsplätzchen?
Liebe Grüße
Unterschrift

Merken

6 Kommentare zu „{Weihnachtsplätzchen} Schokoladenmakronen

  1. Ich war von dem Wort „kandieren“ irritiert und hab mich mal schlau gemacht: Der Kandierungsprozess ist wirklich ein völlig anderer als der beim Karamellisieren – also das, was du mit den Mandeln gemacht hast 🙂
    Sorry, falls das klugscheißerisch rüberkommt (vermutlich ist das so *gg*) aber mich hats einfach interessiert und falls sich das andere LeserInnen hier auch fragen, halt gleich die Lösung mitgeliefert: Früchte werden kandiert (Zitronat und Orangeat sind da wohl am bekanntesten). Nüsse werden karamellisiert. Auch als „gebrannte Mandeln“ bekannt.

    Gefällt 1 Person

    1. Nein, finde ich gar nicht. Ich finde es auch interessant. In meinem Sprachgebrauch ist es einfach als kandierte Mandeln abgespeichert und ich habe mir daher auch deswegen keine weiteren Gedanken gemacht.
      Laut Google gibt es aber auch kandierte Nüsse und es sieht für mich fast so aus, als ob ich nicht ganz alleine damit bin, einfach alles über einen Kamm zu scheren 😄 Danke dir für deinen Input, ich bin jetzt auf jeden Fall motiviert mich mit den Unterschieden auseinanderzusetzen 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s