Pancakes

Pancakes

Arbeitet ihr auch schon an eurer Bikinifigur? Es wird immer wärmer und da dachte ich mir, es kann ja nicht schaden mal loszulegen mit ASK – Aktion Sommer Körper. Dabei hilft nicht nur Sport, sondern auch gute Ernährung blablabla. Alle Fitness- & Ernährungsblogger bitte einmal aufhören zu lesen. Ganz wichtig für die Bikinifigur ist meiner Meinung nach vor allem sich selbst zu akzeptieren und stolz auf sich zu sein. Zwei Zutaten dafür sind ein gutes Gefühl und Selbstbewusstsein zu haben. Ich habe heute etwas für das gute Gefühl für euch, nämlich leckere, fluffige Pancakes und auch etwas für das Selbstbewusstsein, denn mit diesen Pancakes habt ihr alle auf eurer Seite. Ich gebe zu, ich bin auch nicht immer zufrieden mit mir, renne zum Sport und versuche mich gesund und ausgewogen zu ernähren. Aber sind wir mal ehrlich, immer macht das keinen Spaß, wir leben nur einmal und man muss sich auch mal etwas gönnen, sei es das Glas Wein, ne Tüte Chips, neue Schuhe (aber bitte nicht essen) oder leckere Pancakes.

Pancakes mit Ahornsirup

Zutaten für ca. 10 Pancakes:
275 ml Buttermilch
200 g Mehl
1/2 TL Natron
1 TL Backpulver
10 g Zucker
3 Eier
1/4 TL Salz
etwas Butter

IMG_2201_kl

Eier und Buttermilch in einer Schüssel verquirlen, dann Salz und Zucker hinzugeben und verrühren. In einer anderen Schüssel Natron und Backpulver unter das Mehl mischen und dann unter Rühren zu der Ei-Buttermilch-Masse hinzugeben. Alles gut verrühren und so zehn Minuten ruhen lassen. Eine Pfanne bei höchster Stufe erhitzen und etwas Butter drin zerlassen. Wenn die Pfann heiß ist, den Herd auf mittlerre Stufe stellen und eine Kelle Teig einfüllen. Den Teig nur auf eine Stelle geben, damit er sich selbst verbreiten kann, auch nicht mit der Pfanne schwenken, sonst wird der Pancake nicht gleichmäßig. Wenn der Teig Blasen schlägt und sich von der Pfanne ablösen lässt, kann der Pancake gewendet werden. Wenn er auf beiden Seiten goldbraun ist, den Pancake aus der Pfanne auf einen Teller packen und diesen Teller entweder mit einem tiefen Teller abdecken oder in den Ofen bei niedrigster Temperatur stellen. Dann ist der nächste Pancake dran, erneut Butter ist nicht nötig.

IMG_2173_kl

Auf meinen Pancakes sind Ahornsirup, Heidelbeeren und Erdbeeren gelandet. Ich habe ja schließlich etwas Gesundes versprochen. Eigentlich bin ich nicht so ein Fan von Ahornsirup, da es mir zu süß ist. Da die Pancakes aber nicht so süß sind, passt Ahornsirup super und hat sogar mich Skeptikerin überzeugt.

IMG_2188_kl

IMG_2190_kl

Kann hier gerade jemand widerstehen? Ich habe auf jeden Fall schon wieder Lust auf Pancakes.

IMG_2220_kl

Wie esst ihr eure Pancakes oder seid ihr eher der Eierkuchen-Typ?

Unterschrift

34 Kommentare zu „Pancakes

  1. Tolles Rezept für Pancakes, werde sie am Sonntag, an meinem Cheatday, ausprobieren und meine Lieben damit verwöhnen.
    Ich arbeite auch schon hart an meiner Bikini Figur , allerdings fällt es mir momentan schwer, nicht zu viel zu essen. Sport zu machen fällt mir allerdings überhaupt nicht schwer, denn das macht mir sehr viel Spaß. Ich mache 4x pro Woche Krafttraining. Da seh ich wenigstens genau, ob ich mich verbessere. Das spornt an.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s