Rocky Road Brownies

Rocky Road Brownies

Heute wird es schokolastig und zwar schokoschokoschokolastig mal zehn hoch zwanzig bis zum Mond und wieder zurück. Versprochen.

IMG_6098

Nach dem Probieren von dieser Leckerei wusste ich sofort, woher der Spruch „a moment on your lips forever on your hips“ kommt. Meine Intention mit diesen kleinen Kuchenstückchen war es, mit einem Haps in kürzester Zeit wieder Energie zu haben, perfekt, wenn man es eilig hat und das hatten wir. Meine Kuchenhapse dienten nämlich als Zwischenmahl für meine Tanzgruppe während einer Show und da gibt es keine Zeit während des Tanzens (Umziehen, Tanzen, Sachen suchen, Tanzen) etwas zu essen. Der Hunger kommt natürlich trotzdem irgendwann beziehungsweise das Verlangen nach Zucker und dieses Verlangen kann auf jeden Fall mit diesem Rezept gestillt werden Punkt
Inspiration für meine schokolastigen Kuchenhapse sind die amerikanischen Rocky Road Brownies.

IMG_6092

Zutaten:
250 g Butter
200 g Zucker
300 g Zartbitterschokolade
4 Eier
170 g Mehl
1 TL Backpulver
150 g Kakao
2 TL Vanillezucker
120 g kleine Marshmallows
120 g Schokoerdnüssen
80 g Schokolinsen mit Minzgeschmack

Zuerst die Butter in einem Topf schmelzen, dann den Zucker dazu geben und unter Rühren auflösen. Die Schokolade zerbrechen, zu der Butter-Zucker-Mischung geben und schmelzen lassen. Rühren bis alles eine homogene Masse ist. Die Masse in eine Schüssel füllen und sie etwas abkühlen lassen. Dann die Eier dazugeben und mit einem Schneebesen verrühren. Jetzt noch das Backpulver mit dem Mehl und dem Kakao vermischen und mit dem Vanillezucker zum Teig geben und alles mit dem Schneebesen ordentlich verrühren. 100 g der Marshmallows, 100 g der Schokoerdnüsse und 60 g der Schokolinsen mit Minzgeschmack in die Schüssel geben und unter den Teig rühren. Nun alles in eine Auflaufform geben, gleichmäßig verteilen, in den vorgeheizten Ofen stellen und bei 180° C Ober-/Unterhitze für 25 Minuten backen. Den Kuchen kurz aus dem Ofen holen, mit den Resten der Süßigkeiten bedecken, diese mit einem Löffel etwas eindrücken und noch einmal für fünf Minuten im Ofen lassen. Danach muss der Kuchen nur noch abkühlen, dann kann er in kleine Stücke geschnitten werden. Ich habe die Stücke auch noch in den Kühlschrank gestellt, so haben sie mir noch besser geschmeckt. Anstatt der von mir ausgesuchten Süßigkeiten können natürlich auch beliebig andere genommen werden.
Probiert es aus und lasst es euch schmecken,
Nina

IMG_6103

IMG_6108

10 Kommentare zu „Rocky Road Brownies

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s