Feige-Nuss-Kuchen

Feige-Nuss-Kuchen

Mein Obst- und Gemüsehändler des Vertrauens hatte letzte Woche Feigen im Angebot, eine ganze Kiste mit circa 20 Feigen für 3€. Zuerst konnte ich diesem Angebot widerstehen, denn ich brauchte keine Feigen. Aber im Laden kamen immer mehr Menschen mit einer Kiste Feigen an mir vorbei und dann musste ich mich diesem Angebot einfach beugen. Es war einfach zu gut und Feigen sind lecker, irgendwie kann ich die schon verarbeiten, dachte ich mir. Ich bin halt auch so ein Angebotsmensch, wenn der Preis gut ist und ich einigermaßen was mit der Ware anfangen kann, dann muss es mit. Außerdem waren es Feigen.

Feigen

Ihr kennt das doch bestimmt auch, oder? Nach einigen Überlegungen und der Verköstigung von ein paar Feigen wusste ich dann auch, was es werden soll. Entstanden ist ein Kuchen aus der Kategorie „Gebackene Beleidigungen“, wie meine liebe Freundin Miss C. es so schön nannte: Feige Nuss.
Das Nusskuchenrezept ist von der Oma meiner Schwiegeroma, also aus den 30er Jahren. Ein wichtiger Hinweis wird in dem Buch mitgegeben, man solle nur so viel backen, wie man bräuchte und dabei Geschlecht und Alter und Bedarf beachten. Alles klar, nehme ich mir zu Herzen, also das mit dem Bedarf. Bedarf für Kuchen ist immer war meine Schlussfolgerung und los ging es. Zu dem Rezept gab es auch ein paar Haselnüsse aus dem Garten, die wir fleißig geknackt und zermahlen haben.

Haselnüsse

Zutaten für den Nusskuchen:
250 g gemahlene Haselnüsse
250 g Grieß
250 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 EL Mehl
1 Päckchen Backpulver
1/2 l Milch

Der Teig ist ein sogenannter All-In-Teig, das bedeutet, alle Zutaten zusammen in eine Rührschüssel tun und gut verrühren. Dann den Teig in eine gefettete Springform füllen und für ca. 30 Minuten bei 180° C bei Ober-/Unterhitze backen. Vor dem Rausholen mit dem Holzstäbchen probieren, ob der Kuchen wirklich fertig ist. Dann den Kuchen gut abkühlen lassen. In der Zeit kann die Füllung und das Frosting gemacht werden.

IMG_6236

Miss C. und Miss L., zwei meiner Kuchentesterinnen fanden, dass Zimt eine gute Note wäre, um den Kuchen weihnachtlicher zu machen. Miss C. war außerdem der Meinung, dass der Kuchen auch mit weniger Zucker auskommen könnte. Für Fans von weniger Zucker würde ich also empfehlen, nur die Hälfte des Zuckers zu nehmen.
Zusätzliches Fett wird für diesen Kuchen nicht benötigt, da in den Nüssen genug Fett ist.

Zutaten für die Füllung und das Frosting:
200 g weiche Butter
240 g Puderzucker
200 g Frischkäse
Spritzer Zitronensaft

100 g von dem Inneren der Feige

Die Butter mit dem gesiebten Puderzucker aufschlagen. Dann den Frischkäse und einen Spritzer Zitronensaft dazugeben und alles zu einer homogenen Masse verrühren. Von dieser Masse 250 g abnehmen und in eine separate Schüssel geben. Den Rest in der ursprünglichen Schüssel zum Kühlen in den Kühlschrank stellen. Die abgenommenen 250 g Frosting mit den 100 g von dem Inneren der Feige vermischen und anschließend auch zum Kühlen in den Kühlschrank stellen.

IMG_6241
Wenn der Nusskuchen abgekühlt ist, diesen in der Mitte durchschneiden. Auf die untere Hälfte die Frosting-Feige-Masse gleichmäßig verteilen und dann die zweite Hälfte wieder darauflegen. Nun den ganzen Kuchen mit dem übrigen Frosting ohne Feige bestreichen und zur Dekoration ein paar Feigen aufschneiden und auf den Kuchen legen. Außerdem habe ich auch noch ein paar Feigen in Scheiben geschnitten und um den Kuchen herum dekoriert.

IMG_6265
Fertig ist die Feige Nuss und jetzt fehlen nur noch Kuchenesserinnen, die sich nicht gleich vom Kuchen beleidigt fühlen 😉

IMG_6259
Habt eine schöne Woche,
Nina

6 Kommentare zu „Feige-Nuss-Kuchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s