Unterwegs in der Welt – Barcelona

IMG_1460

Mitte März war ich für ein paar Tage im wunderschönen Barcelona. Es war mein erstes Mal in Barcelona und somit gab es viel zu erkunden. Vor der Reise habe ich fleißig Internetrecherche betrieben, um die besten Geheimtipps zu finden und dann natürlich auch vor Ort zu testen. Aber ich habe mich nicht nur von meiner Recherche leiten lassen, sondern auch von meiner Kuchennase, die mich zielstrebig an tolle Orte geführt hat. Meine Begleitung hatte keine große Wahl, war aber zum Glück immer sehr zufrieden mit meinen Entscheidungen. Für euch habe ich heute meine Lieblingsplätzchen zusammengestellt und hoffe, dass sie euch genau so gefallen wie mir.


Was mir in Barcelona sofort aufgefallen ist, ist jedoch, dass man La Rambla, eine sehr lange Promenade im Herzen Barcelonas, meiden sollte. Sehr überfüllt und unglaublich teuer. Da lohnt es sich viel mehr ein bisschen durch die Seitengassen zu bummeln, fern vom ganzen Touristentrubel.

Frühstück
Das erste Frühstück in Barcelona haben wir bei teresa carles zu uns genommen, ein sehr schickes vegetarisches Restaurant. Für uns gab es ein Vollkorncroissant, einen Quinoa-Blaubeer-Muffin und etwas Obst. So gesund sind wir in unseren ersten Tag gestartet, wir konnten es selber kaum glauben. Obwohl teresa carles sehr zentral liegt, sind die Preise unterdurchschnittlich. Für beide Backwaren haben wir jeweils 2,50€ bezahlt, für einen Cappuchino 1,50€. Das Angebot ist sehr vielfältig und es ist für jeden etwas dabei, es gibt gluteinfreie und vegane Leckereien.

Alles wichtige auf einem Blick: teresa carles, Carrer de Jovellanos 2, Barcelona

Wer es nicht ganz so gesund mag, dem empfehle ich das Alsur Café. Dort habe ich etwas ganz Verrücktes gegessen, ein Waffelsandwich! Sehr lecker, aber auch sehr sättigend. Außerdem gab es leckeren Carrot Cake und Eistee für uns. Also genau das Gegenteil zu unserem ersten Frühstück. Die Atmosphäre war sehr einladend und gemütlich. Es war sehr lecker, es hat alles gepasst, jedoch war es auch nicht ganz günstig.

Alles wichtige auf einem Blick: Alsur Café, Carrer de Roger de Llúria 23, Barcelona

Die Spanier frühstücken gerne süß und wer gerne eine original spanisches Frühstück genießen möchte, dem empfehle ich das Granja M. Vlader. Dort sieht es original noch wie vor 30 Jahren aus und es ist auch sehr beliebt bei den Spaniern. Wir waren fast die einzigen Touristen dort, obwohl es total im Zentrum liegt. Neben verschiedenen Backwaren und Sandwiches gibt es eine Spezialitätentheke. Auch wenn die Einrichtung sich noch nicht der Gegenwart angepasst haben, die Preise für die Backwaren haben es.

IMG_1502

Alles wichtige auf einem Blick: Granja M. Vlader, Carrer d’en Xuclà 6, Barcelona

Kuchen und Süßes
An Caelum kann man nicht vorbeigehen, schon das Schaufenster lächelt einen so schön an, dass man einfach Kuchenhunger bekommen muss. Und wenn der angebotene Kuchen nicht reicht, der dazugehörende Shop bietet eine große Auswahl an Marmelade, Kekse, Pralinen und kandierten Früchten. Für uns gab es ein Stück Schokotrüffelkuchen und ein Erdbeer-Mürbeteig-Törtchen.

Alles wichtige auf einem Blick: Caelum, Carrer de la Palla 8, Barcelona

Der nächste Laden an dem ich nicht vorbeigehen konnte, hat unglaubliche Sünden im Angebot. Schon vom Anblick wachsen da die Hüften. Chök gibt es zwei Mal in Barcelona und das besondere an der Filiale, in der ich war, ist, dass man den Schokoladengöttern beim Arbeiten zugucken kann. Total toll!

Für uns gab es einen Pfannkuchen mit Haselnusscremefüllung und ein Cookiesandwich am Stiel. Göttlich!

Alles wichtige auf einem Blick: Chök, Carrer del Carme 3, Barcelona

Markt
Für einen kleinen Snack zwischendurch lege ich euch den Mercat Santa Caterina ans Herz. Eine schöne Markrhalle mit großem frischen Angebot. Obst, Gemüse, Fleisch, Fisch, Käse, Tapas, alles vorhanden. Und nicht so überlaufen wie der Mercat de la Boqueria.

Alles wichtige auf einem Blick: Mercat Santa Caterina, Francesc Cambó 16, Barcelona

Burger
Zu guter Letzt etwas Herzhaftes für euch, meine Burgerempfehlung. Pim Pam Burger liefert einen leckeren, bodenständigen Burger. Nichts außergewöhnliches, eher etwas grundsolides, perfekt für den Abschluss eines langen Tages. Die Preise sind fair, ein Burger kostet circa 6€. Ansonsten gibt es auch Bratwurst und Currywurst im Angebot, nur Vegetarier haben kaum eine Auswahl. Die Pommes kommen leider aus dem Tiefkühlschrank, aber das ist verschmerzbar.

Alles wichtige auf einem Blick: Pim Pam Burger, Carrer del Rec 18, Barcelona

IMG_1436

Ward ihr schon einmal in Barcelona? Wie hat es euch gefallen? Habt ihr noch Tipps? Für viele weitere Tipps empfehle ich euch den tollen Blog The Travellette von Laura-Lee. Sie wohnt zur Zeit in Barcelona und dank ihren Restauranttipps hatten wir ein paar schöne Abende in verschiedenen Locations. Ich hoffe, euch hat mein kleiner Foodguide gefallen und ich konnte euch Lust machen, nach Barcelona zu fahren und zu essen 😉
Liebe Grüße

Unterschrift

19 Kommentare zu „Unterwegs in der Welt – Barcelona

  1. Ich war damals nach meinem Abitur mit einer Freundin in Barcelona – ich fand es wunderbar! Es ist eine ganz, ganz tolle Stadt, ich will unbedingt noch einmal hin. Allerdings definitiv nicht noch mal im Sommer – es war wirklich unerträglich heiß. Ich kann den Park Güell übrigens sehr empfehlen, der Aufstieg war bei den sommerlichen Temperaturen zwar recht mühsam, aber man wird mit einem unvergleichlichen Ausblick über Barcelona belohnt! 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Das glaube ich. Wir hatten 16 Grad und Sonne, super Wetter für eine Städtereise. Im Park Güell waren wir auch und du hast recht, tolle Aussicht! Zufälligerweise haben wir den Hintereingang vom Park genommen und da gab es eine Rolltreppe, die den Berg hochführte, wir waren also etwas faul 😀

      Gefällt 2 Personen

  2. Vielen Dank für die Tips, vorgemerkt für den nächsten Barcelona-Trip. Die Stadt ist so traumhaft und in einem hast du völlig recht: Abseits der Ramblas findet man supertolle kleine Cafés. 😉
    Eines meiner Highlights war es, nachts mit einem Drink auf dem Minibalkon das Treiben zu beobachten. so farbenprächtig. 🙂 Habe mich bei mir schon über meine Begeisterung ausgelassen -> https://moorlicht.wordpress.com/2015/05/10/jetzt-auch-noch-reisen/

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s