Schwedische Zimtknoten (snurrade kanelbullar)

Schwedische Zimtknoten

Als ich in Stockholm war, ist mir aufgefallen, dass es in den Cafés kaum noch Zimtschnecken gibt sondern vor allem Zimtknoten. Diese Zimtknoten haben mein Bäckerinnenherz erfreut und mussten auch gleich ausprobiert werden.

Ich habe euch eine Schritt-für-Schritt-Anleitung erstellt, wie man ganz einfach Zimtknoten schnürt. Zuerst benötigt ihr jedoch einen Hefeteig.

Zutaten für ca. 16 Stück:

Hefeteig:
200 ml Milch
25 g frische Hefe
600 g Mehl
100 g Zucker
100 g Butter
1 Ei
1 Prise Salz
1 EL Kardamom
Füllung:
etwas Butter
Zimt und Zucker
Zusätzlich:
1 Ei
Hagelzucker

Zubereitung

  1. Die Milch in einem Topf leicht erwärmen, darin die Hefe auflösen. Den Kardamom zur Hefe-Milch-Masse geben und verrühren.
  2. Das Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde machen.
  3. Zuerst den Zucker in die Mulde geben, dann die Hefe-Milch-Masse dazugeben und alles verkneten. Den Teig mit etwas Mehl bestreuen, die Schüssel mit einem Handtuch zudecken und circa 30 Minuten gehen lassen.
  4. Dann ein Ei, Salz und die weiche Butter dazugeben und alles zu einem homogenen Teig verkneten. Jetzt darf der Teig wieder eine Stunde lang an einem warmen Ort gehen.
  5. Den Teig gleichmäßig ausrollen. Wer richtig toll ist, schafft es, ein Rechteck auszurollen, wer nur eine ungleichmäßige Fläche zustande bekommt, so wie ich, ist auch toll!
  6. Nach dem ausrollen, die Fläche großzügig mit Butter bestreichen und dann mit Zimt und Zucker bestreuen.
  7. Jetzt den Teig an der langen Kante in der Mitte knicken, so dass jetzt zwei Teigflächen übereinander liegen.
  8. Den Teig in ca. 5 cm breite Streifen schneiden. Diese Streifen in der Mitte noch einmal durchschneiden, jedoch an der geschlossenen Kante ca. 2-3 Minuten nicht einschneiden (Bild 1).
  9. Nun jeweils die Stränge eindrehen (Bild 2).
  10. Die beiden Stränge am offenen Ende zusammendrücken (Bild3).
  11. Nun die Stränge miteinander verdrehen (Bild 4).
  12. Die Stränge an der geschlossenen Seite festhalten, das andere Ende nehmen, im Kreis darumlegen und von unten in den Knoten stecken (Bild 5).
  13. Die Knoten auf ein Blech legen, mit verquirltem Ei bestreichen und Hagelzucker bestreuen (Bild 6).
IMG_6611 IMG_6614_kl
IMG_6615_kl IMG_6617_kl
IMG_6618_kl IMG_6621_kl

14. Jetzt können die Zimtknoten bei 200°C Ober-/Unterhitze für circa 15 Minuten in den Ofen.

Wenn sie goldbraun sind, sind sie fertig und ein echter Hingucker für jeden Anlass!

Zum Pinnen:

Schwedische Zimtknoten
Liebe Grüße
Unterschrift

26 Kommentare zu „Schwedische Zimtknoten (snurrade kanelbullar)

  1. Bei Zimt- Schnecken, Knoten o.ä. läuft mir das Wasser im Munde zusammen. Köstlich. Die Idee das Zimt-Hefe-Gebäck als Knoten zu backen ist sehr schön. Mach ich jetzt auch. Danke für den Vorschlag. LG Hartmut

  2. Pingback: Maras Wunderland

Ich freue mich über deine Meinung:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.