Leckere Schoko-Himbeer-Cupcakes

Heute gibt es ein leckeres Cupcake Rezept von uns: Schoko-Himbeere! Perfekt für die kommenden Pfingstfeiertage.
Der Grundteig ist ein Rührkuchenteig und das Topping besteht aus einem Frischkäsefrosting.

IMG_5173

Teig:

3 Eier
125g weiche Butter
250g Zucker
250g Mehl
125ml Sahne
1 Päckchen Vanille-Zucker
1 TL Backpulver
Prise Salz
1 EL Kakao

Die Eier mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig schlagen, dann die weiche Butter hinzugeben und mit dem Rührgerät mixen bis eine homogene Masse entsteht. Ist die Butter noch nicht weich genug, ist das kein Problem, dann gibt es zwar im Teig kleine Butterflocken, aber spätestens im Ofen schmelzen sie. Das Backpulver und den Kakao zum Mehl geben, vermischen und langsam während des Rührens zur Eier-Zucker-Butter-Masse hinzugeben. Nun die Sahne langsam verrühren und rühren bis der Teig Blasen schlägt.

Die Muffinform mit Papierförmchen bestücken und den Teig auf die Förmchen verteilen.

Tipp: Ich gebe immer noch ein Stück weiße Schokolade dazu, um für einen kleinen Überraschungsmoment zu sorgen. Dann sollten die Cupcakes aber nicht in den Kühlschrank, da das Schokoladenstück sonst wieder sehr hart wird.

Bei 180 Grad Ober-/Unterhitze für ca. 20- 30 Minuten backen lassen. Kommt natürlich auf euren Ofen und die Menge in den Förmchen an, wie lange die Backzeit sein muss. Macht einfach auch Zwischendurch eine Probe mit einem Holzspießchen, falls ihr nicht sicher seid. Wenn kein klebriger Teig mehr am Holzspießchen kleben bleibt, sind die Muffins fertig. Während die Muffins im Ofen backen und hinterher abkühlen, könnt ihr das Frosting zubereiten, damit aus den Muffins Cupcakes werden.

Frosting:
240g Puderzucker
200g weiche Butter
200g Frischkäse
1 EL Himbeerpüree

Zuerst ein bis zwei Hände Himbeeren, das können auch gerne Tiefkühlhimbeeren sein, pürieren und durch ein Sieb streichen.

Die Butter mit dem gesiebten Puderzucker aufschlagen, dann das Himbeerpüree hinzugeben und vermixen. Den Frischkäse kurz in einer anderen Schüssel aufschlagen, dann zu der Buttermasse geben und alles glatt mixen. Es ist wichtig, dass der Puderzucker gesiebt ist, ansonsten bekommt ihr kleine Klümpchen und dasselbe geschieht, wenn die Butter nicht weich genug ist. Die Butter muss weich sein, darf aber weder flüssig sein noch erhitzt werden, um weich zu sein. Also rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen. Das Frosting solltet ihr am Besten in einer Metallschüssel mixen, die vorher kurz im Kühlschrank stand. Hilfreich ist es auch, wenn ihr die Rührhaken kurz zu der Schüssel in den Kühlschrank legt. Das Frosting wird von der Konsistenz umso schöner, je länger es geschlagen wird, wird das Frosting jedoch zu warm, zerläuft es und kann nicht mehr schön auf dem Cupcake angerichtet werden. Wichtig ist auch, dass ihr nicht die pure Butter mit dem Frischkäse mixt, sonst verflüssigt sich die Masse. Das Himbeerpüree könnt ihr beliebig mit einer anderen Fruchtmasse oder zum Beispiel Limettensaft ersetzen, um eine andere Geschmacksrichtung zu bekommen.

Wenn die Muffins abgekühlt sind, das Frosting in eine Spritztüte füllen und auf die Muffins auftragen, eine frische Himbeere als Deko hinzufügen.

Guten Appetit und schöne Feiertage, Nina

IMG_5163 IMG_5182 IMG_5169

6 Kommentare zu „Leckere Schoko-Himbeer-Cupcakes

  1. Juhuu das sieht nach einem leckeren Rezept aus! Wie viele cupcakes werden das denn und kann ich die Muffins am Tag davor schon Vorbacken? Das frosting sollte vermutlich frisch sein und am Tag der Verwendung gemacht werden oder? Ich würde es gerne für eine Hochzeit backen aber backe das erste Mal cupcakes🙈☺️ Danke für deine Hilfe und vorab für das Rezept!!!!

    Gefällt mir

    1. Hej Aileen, sehr gerne, wir freuen uns, dass du unser Rezept für deine Cupcakes ausgewählt hast 🙂
      Der Teig reicht für 12 große Muffins, wenn du ihn großzügig in deine Muffinform gibst. Wenn du kleinere Muffins möchtest, bekommst du natürlich mehr raus 🙂 Du kannst sie am Tag vorher backen und dann einfach in Alufolie oder einer Brotbüchse aufbewahren.
      Genau, für das Frosting ist es besser, es so frisch wie möglich zuzubereiten bzw es so spät wie möglich auf die Muffins aufzutragen. Gerade, wenn es warm draußen ist, sollten die fertigen Cupcakes bis zum „Gebrauch“ kühl gelagert werden und wenn nur ein Kühlschrank zum kühlen vorhanden ist, ist es einfach besser, wenn die Cupcakes nicht zu lange im Kühlschrank stehen, da sonst die Kälte die Konsistenz des Muffins verändert.
      Schreib gerne, wenn du noch mehr Fragen hast oder ich mich unklar ausgedrückt habe 🙂

      Gefällt mir

  2. Hi Nina, ich will für eine Kollegin Erdbeer Cupcakes machen und suche ein Frosting, dass ganz viel Butter enthält, aber nicht so meagsüß ist, mir sind die amerikanischen zu süß. Hast du da irgendeinen Rat? Ich werde Erdbeeren auf dem Herd zu einem Püree einkochen und dann zur Butter und Puderzucker dazugeben. Wenn möglich, würde ich nicht so viel Frischkäse verwenden wollen. Könnte ich den weglassen oder irgendwie ersetzen? Sie mag sehr den Buttergeschmack.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s